Indikationsgebiete der Osteopathie

Einsatzgebiete der Osteopathie sind funktionelle Störungen des gesamten Körpers.

Dazu gehören:

  • Halswirbel, Brustwirbel, Lendenwirbelsäulen Schmerzsyndrome (chronische Rückenschmerzen)
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Regelschmerzen, Sterilität
  • Ober- und Unterkiefergelenkstörungen
  • Verdauungsstörungen
  • Tinitus
  • Tennisarm
  • Knieschmerzen
  • unklare Bauchschmerzen
  • Schiefhals
  • im Säuglingsalter: Schluck- und Verdauungsstörungen, sogenannte Schreikinder
  • u.a. mehr

Was kann die Osteopathie nicht?

Bei zerstörtem Gewebe, wie bei akutem Schlaganfall, Herzinfarkt und Krebs ist die Therapie ursächlich nicht einsetzbar.